Seilspringen lernen - Seilspringen Basics

Seilspringen lernen - Seilspringen Basics

Seilspringen Vorteile

Um Seilspringen zu lernen, bedarf es keinen großen Aufwand. Hier erfährst Du, was Du für das Seilspringen benötigst, die Basic-Begriffe des Seilspringens, den Grundsprung, aber auch weiter Tipps & Tricks, welche es beim Seilspringen gibt. 

Bevor Du mit dem Seilspringen durchstartest, solltest Du Dir kurz Zeit nehmen und die Frage nach dem "Warum" beantworten. Sprich, was möchtest Du mit dem Seilspringen erreichen. 

"Seilspringen hilft Dir dabei Kalorien zu verbrennen und Deinen Körper in Form zu bringen." 

Aus diesem Grund zählt Seilspringen zu den effektivsten Sportarten zum Abnehmen und Fett verbrennen.

Unter Berücksichtigung von Faktoren wie Alter, Stoffwechsel, Trainingsgrad/Trainingszustand und VO2max, verbrennst Du bei einem intensiven Workout im durchschnitt ca. 13 - 15 Kilokalorien (kcal) pro Minute. Bei 30 Minuten Training, entspricht das 450kcal.

Seilspringen fordert Dein Herz- Kreislauf-System und somit Deine Ausdauer.

Die Intensität des Trainings kann durch die unterschiedlichen Seile und deren Gewichte individuell bestimmt werden.

Dadurch entscheidest Du selbst, wie hart das heutige Training ausfallen soll.

Somit kommst Du Deinem Ziel Sprung für Sprung näher.

 Benefits:

- Abnehmen

- Ausdauer und Kondition

- Kraft und Explosivität

- Körperhaltung

- Koordination / Agilität

- Muskelwachstum

Abnehmen durch Seilspringtraining bringt Freude, Motivation & Innovation. Hinzu kommt, das Du das Level individuell anpassen kannst. 


Seilspringen eignet sich nicht nur für Ausdauersportler (Ausdauertraining mit Springseil), oder zum abnehmen mit Springseil, sondern auch für Sportler, welche neben Ihrem Krafttraining Ihre Koordination und Geschicklichkeit schulen möchten. 


Es ist nicht nur effektiv, sondern macht auch Spaß. Hast Du Spaß bei dem was Du tust, lässt die richtige Motivation, das Druchhaltevermögen und die Leidenschaft nicht lange auf sich warten. 

 

Was benötigst Du zum Seilspringen?

Das gute am Seilspringen, Du benötigst normalerweise nicht viel um direkt zu starten. 


Etwas Platz, damit Du nicht die ganze Dekoration bei Dir zuhause abräumst, das passende Seil, richtiges Schuhwerk und eine Spring-Matte, schon kann es losgehen. 


Bevor Du allerdings startest, möchte ich Dir einige Hinweise an die Hand geben. 

Das "perfekte" Springseil

Gerade als Anfänger möchtest Du natürlich das perfekte Springseil für Dich finden. Du möchtest nicht lange Suchen, sondern durchstarten und möglichst schnell fortschritte machen. Damit Du Deine Ziele erreichen kannst, empfehle ich Dir ein Springseilsystem, welches Du im Laufe Deiner Springerkarriere individuell erweitern kannst. 

Mit einem guten Starter-Set, kannst Du die Grundsprünge relativ schnell erlernen, rutinierst die Bewegungsabläufe und schulst die Hand-Augen-Koordination. 

Kraft und Ausdauer Springseile

Springseile welche sich zum Ausdauer- & Krafttraining eigenen, sind oft nur Seile bei denen zusätzliche Gewichte durch einschrauben in die Griffe eingebracht werden. Gewichtete Springseile mit PVC ummantelten Stahlkern, haben den Vorteil, das auch die Seile in unterschiedlichen Dicken und individuellen Gewichten verfügbar sind. 

Eine gute Grundausstattung für Springseile beinhaltet 2-3 Springseile zu unterschiedlichen Einsatz zwecken.  Durch solche Sets kannst Du Dein Kraft- Ausdauertraining perfekt unterstützen.  

Die richtige Seillänge

Das einstellen des Springseils (Springseillänge bestimmen) ist eigentlich ganz einfach. 

  1. Ziehen Dir Deine Schuhe an, mit welchen Du auch trainierst.
  2. Nimm die Seile oder ein Maßband.
  3. Stell Dich nun mit einem Fuß auf die Mitte des Seiles.
  4. Bringe das Seil auf Spannung und prüfe ob die Griffe des Seiles parallel sind.
  5. Die enden der Griffe (Easy-Clip) sollten an Deinen Achsel enden.
  6. Solltest Du ein Maßband verwenden, spanne dieses auf Höhe des Sodaplexus.

Alternativ, kannst Du auch anhand der Tabellen vorgehen, welche auf der Hauptseite gezeigt werden.  

Je Fortgeschrittener Du bist, umso kürzer kannst Du das Springseil wählen. 

Zubehör Seilspringen

Schone Deine Gelenke, Knorpel und Sehnen

Neben dem Springseil macht auch eine vernünftige Springseil-Matte Sinn. Sie erhöht die Dämpfung Deiner Sprünge, beugt Verletzungen vor und steigert den Trainingseffekt. 

Des Weiteren schützt die Matte Deine Seile vor verfrühtem Verschleiß. 

Auch wenn Springseil-Matten nicht gerade Preisgünstig sind, empfehle ich Dir eine Investition in diese. Sie ist eine Investition in Deine Gelenke und erhöht die Lebenszeit Deines Seils. So hast Du länger Freude am Springen. 

Wie auch bei allen anderen Sportarten solltest Du beim Seilspringen auf das richtige Schuhwerk achten. Informiere Dich hier am besten im Schuhfachgeschäft Deines Vertrauens. 

Seilspringen Basics

RPM: Rotation per Minute

Messgröße bei der man die Durchschwünge pro Minute zählt. Je mehr Durchschwünge umso höher die Zahl. 

Richtig Springen

Gerade am Anfang solltest Du darauf achten nicht zu viel Energie durch zu hohe Sprünge zu verbrauchen. Ziel sollte sein, nur so hoch zu Springen, dass Dein Seil gerade zwischen den Abstand Deiner Zehen und dem Boden passt. Das entspricht ca. 2 - 3cm. Planst Du Sprünge mit 2 oder 3 Durschschwüngen, dann natürlich etwas höher. 

Lerne mit dem Fussballen abzuspringen und wieder zu landen. Vermeide eine Landung auf dem gesamten Fuß. Diese Kraft wirkt sonst direkt auf Deine Gelenke.  

Trainingslänge

Zu diesem Thema gibt es natürlich viele Meinungen. Einige behaupten es sei in Ordnung jeden Tag zu trainieren, andere meinen der Körper benötigt längere Regenerationszeiten und man sollte nur wenige Einheiten durchführen.  Aber in Wahrheit kommt es dabei ganz alleine auf Dich und Dein Fitnesslevel an. Höre immer auf Deinen Körper und werde nicht übereifrig. Gerade als Anfänger macht es Sinn, sich einen Tag mehr Ruhe zu gönnen, auch wenn der Ehrgeiz hoch sein mag. 

Mit regelmäßigen Wiederholungen wirst Du fitter. Nutze am besten Musik um die Zeit schneller verstreichen zu lassen. 

Grundsprünge Seilspringen

Seilspringen kann mehr sein, als nur das normale Springen. Es gibt verschiedene Techniken die Du lernen kannst, damit das Seilspringen mehr Spaß macht, herausfordernt ist und mehr Kalorien verbrennt. 

Normaler Sprung

Der reguläre/normale Sprung ist die klassische Springseiltechnik für Einsteiger. 

Halte das Seil an den Griffen. Das Seil liegt hinter Deinen Füßen auf dem Boden. Hole Schwung und schwinge das Seil von hinten über Deinen Kopf und springe mit beiden Füßen darüber. Schwing und spring, schwing und spring. 

Den normalen Sprung kennt man aus der Kindheit. Man springt mit beiden Beinen. Das hat den Vorteil, das man das Gewicht besser verteilt. Der normale Sprung ist die Basic Voraussetzung für alle weiteren Techniken. Dieser sollte perfekt sitzen, bevor Du weitere Springtechniken in Dein Training integrierst. Has Du diesen verinnerlicht und kannst ca. 150 - 200 Mal am Stück springen, kannst Du gerne weitere Techniken einbauen. 

Ist doch ganz einfach oder? 

Spaß und Motivation

Das wichtigste zum Schluss. 

Egal wie ehrgeizig Du bist, vergesse niemals den Spaß an der Sache. Spaß und Motivation gehören zusammen und sind die wichtigsten Einflussfaktoren für einen guten Fortschritt. Ohne beide geht es nicht. Solltest Du dennoch einmal den Drill verlieren, hilft meist schon eine gute Playlist um die Laune zu heben. 

Worauf wartest Du noch? 

Seilspringen lernen ist einfacher als Du denkst. Seilspringen verbrennt Kalorien, lässt die Pfunde schmelzen und bringt Dich in From. 

Der Weg zur Traumfigur.